Bildung

Der Schulanfang naht!

Schulbücher, Schultransport, finanzielle Beihilfen - wir helfen Ihnen, den Durchblick zu bekommen

Rentrée des classesLiebe Eltern, wie erleben Sie den Schulanfang? Wird der Schulbücherkauf für Sie zum Marathonlauf? Haben Sie schon alles vorbereitet und können dem Herbst gelassen entgegensehen? Und ihr, Kinder und Jugendliche? Freut ihr Euch darauf oder fürchtet ihr den Moment, wenn der Wecker wieder den Tagesbeginn bestimmt?

Für die Schüler beginnt der Unterricht am Dienstag, den 15. September (Grundschule), am Mittwoch den 16. September (Einführungstag für die Schüler der 7. Klassen des Sekundarunterrichts) und am Donnerstag, den 17. September (Wiederaufnahme des Unterrichts in den weiterführenden Schulen).

Für das Schuljahr 2014/2015 sind 47.188 Schüler in der Grundschule angemeldet, während 41.112 den allgemeinen oder den technischen Sekundarunterricht (an öffentlichen oder privaten Schulen) besuchen.

Die Europäische Schule hat bereits am 2. September wieder mit dem Unterricht begonnen und die International School hat ihre Klassenräume am 26. August wieder geöffnet!

Schulbücher

In der Grundschule (sämtliche Zyklen) informieren das Lehrpersonal die Schüler und Eltern über die benötigten Schulbücher und übernehmen bisweilen auch deren Beschaffung. Es ist daher besser, die Einführungsveranstaltung abzuwarten, bevor das Lehrmaterial angeschafft wird. Auf der Internetseite des Bildungsministeriums (Ministère de l’Education nationale) können Sie jedoch die Liste des Lehrmaterials für die Grundschulen einsehen.

Die Liste des Unterrichtsbedarfs für den allgemeinen und den technischen Sekundarunterricht ist auf dem Bildungsportal einsehbar.

Wir möchten darauf hinweisen, dass sich in den letzten Jahren ein Markt für gebrauchte Schulbücher, der „Bichermaart“, etabliert hat, der dieses Jahr am 15. September ab 11.00 Uhr auf dem Place d’Armes in Luxemburg-Stadt stattfindet.

Mit dem Schulanfang türmen sich Taschen, Verpackungen und Etiketten - der Einkauf von wiederverwertbaren und ungiftigen Produkten ist nicht die Regel. Man stelle sich nur die Berge von Schulbedarf vor, der alljährlich in den Geschäften ausliegt. Um Sie bei Ihren Einkäufen zu beraten, erhalten Sie im Rahmen der Kampagne „Clever akafen“ („Clever einkaufen“) eine aktuelle Liste mit nachhaltig verwendbarem Schulmaterial.

Schultransport

Im Bereich der Grundschule sind die Gemeinden für den Schultransport zuständig.

Was die weiterführenden Schulen angeht, ist weder am Dienstag, den 15. September 2015 (Termin der Nachprüfungen) noch am Mittwoch, den 16. September 2015 (Einführungstag für die Schüler der 7. Klassen), ein spezieller Schultransport vorgesehen. An diesen beiden Tage werden die Schüler gebeten, die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen.

Der Schultransport verkehrt normal ab Donnerstag, den 17. September 2015, dem Tag des Beginns des Unterrichts für alle Klassen.

Schüler, die das Busnetz in Luxemburg in Anspruch nehmen wollen, müssen sich die mycard (erhältlich in den Sekretariaten der Schulen und gültig auf der Strecke zwischen Schule und Wohnort) oder eine Jahreskarte „Jumbokaart“ besorgen.

Wie jedes Jahr führt die Vereinigung für Verkehrssicherheit (Sécurité routière Luxembourg) eine Sensibilisierungskampagne durch, durch die Autofahrer aber auch Fußgänger aufgerufen werden, sich während der Zeit des Schulanfangs besonders vorsichtig zu verhalten. In diesem Zusammenhang bietet Ihnen die Vereinigung für Verkehrssicherheit den „Klenge Guide fir op d'Strooss“, („Kleiner Leitfaden für den Straßenverkehr“), in dem den Kleinsten die Grundregeln des Straßenverkehrs erklärt werden.

Finanzielle Beihilfen

Jede Familie mit Kindern, die vor dem 31. August mindestens 6 Jahre alt sind, hat Anspruch auf die Schulanfangszulage (für jedes Kind), sofern sie Kindergeld bezieht. Die betreffenden Familien erhalten die Schulanfangszulage automatisch zusammen mit dem Kindergeld für August. Außer im Falle einer frühzeitigen Einschulung des Kindes in das erste Jahr des 2. Zyklus der Grundschule sind keinerlei Formalitäten erforderlich.

Einkommensschwache Familien, deren unterhaltsberechtigte Kinder in Luxemburg den Sekundarunterricht besuchen (oder die in einer ausländischen Schule angemeldet sind), haben ebenfalls Anspruch auf die „Beihilfe und Pauschale für die Anschaffung von Schulbüchern”. Diese Beihilfe wird von der Zentralstelle für schulpsychologische Beratung und Schulorientierung (Centre de psychologie et d'orientation scolaire) verwaltet.

Schließlich ermöglichen die Gutscheine für Kinderbetreuung, auf die alle unter 13-jährigen Kinder von Gebietsansässigen Anspruch haben, den Zugang zu den Schülerhorten (Maisons relais) sowie zu Sportvereinen und Musikschulen.

Und nach dem Unterricht?

Auf den Unterricht folgt das Ausruhen. Oder Sport, Musik, Tanz, Basteln, Pfadfinderaktivitäten ... das Angebot ist praktisch unbegrenzt. Es gibt ...

Denken Sie in diesem Zusammenhang auch an die Gutscheine für Kinderbetreuung!

Schließlich stehen etwa alle sechs Wochen wohlverdiente Schulferien an.

Kurse für Erwachsene

Mit dem Schulanfang werden auch die Kurse für Erwachsene wieder aufgenommen. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite „Kurse für Erwachsene“ auf der Internetseite des Ministeriums für Bildung. Kinder und Jugend (Ministère de l'Education nationale, de l'Enfance et de la Jeunesse).

(Dieser Artikel wurde von der Redaktion von luxembourg.lu verfasst)

  • Letzte Änderung dieser Seite am 14-09-2015