Lebensqualität

Luxemburg auf Rang 5 der beliebtesten Länder der Expats

Laut dem Expat Insider Report 2015 ist Luxemburg ein attraktives Land – insbesondere zum Arbeiten

Regardez le Luxembourg avec les yeux d'un expatriéDie weltweite Rangliste der besten Zielländer für Expats wird von Ecuador angeführt, gefolgt von Mexiko, Malta, Singapur und Luxemburg. Deutschland liegt auf Rang 16, die Niederlande auf Rang 25, Belgien auf Rang 42 und Frankreich auf Rang 47. Luxemburg hat zwar seit 2014 3 Ränge eingebüßt, verteidigt jedoch entschlossen seinen Platz unter den Top 10 und zeigt sich weitaus attraktiver als seine Nachbarn.

Eine wahrhaft gemischte Bilanz

InterNations, ein Netzwerk von Expats, das etwa 1,8 Millionen Mitglieder zählt, hat kürzlich seinen zweiten Bericht über die Gastländer der Expats in der ganzen Welt veröffentlicht. Dieser Bericht beruht auf einer (qualitativen) Meinungsumfrage unter 14.400 Expats, die verschiedene Aspekte ihres Lebens als Expat auf einer Skala von 1 bis 7 in 64 Zielländern weltweit bewertet haben. Auf der Grundlage dieser Antworten wurde anschließend im Bericht eine Rangliste der besten Zielländer für Expats erstellt.

Diese weltweite Rangliste der besten Zielländer beruht auf einer Reihe von Unterkategorien:

  • Lebensqualität: hier belegt Luxemburg Rang 20 (+4) (Freizeit: Rang 32 (+8); persönliche Zufriedenheit: Rang 37 (+13); Reisen und Beförderung: Rang 17; Gesundheit, Sicherheit und Wohlergehen: Rang 15 (+1));
  • Problemlose Niederlassung: Luxemburg belegt Rang 36 (-4) (Empfang: Rang 28 (+2); Freundlichkeit: Rang 48 (-19); freundschaftliche Bindungen: Rang 49 (-3); Sprache: Rang 30 (-3));
  • Arbeit im Ausland: Luxemburg belegt Rang 3 (-1) (Arbeit und Karriere: Rang 5 (-1); Gleichgewicht Arbeit-Privatleben: Rang 28 (-22); Beschäftigungssicherheit: Rang 1 (+1));
  • Familienleben: Luxemburg belegt Rang 10 (Angebot an Kinderbetreuung und Bildung: Rang 19; Kosten für Kinderbetreuung und Bildung: Rang 15; Qualität der Bildung: Rang 19; Wohlergehen der Familie: Rang 8);
  • Finanzen und Lebenshaltungskosten: Luxemburg belegt Rang 2 (+11) bei der finanziellen Situation und Rang 53 (-9) bei den Lebenshaltungskosten.

Arbeiten in Luxemburg - Beschäftigungssicherheit als überzeugendes Argument

Der Studie zufolge ist Luxemburg das Land der „Career expats“, also derjenigen, die der Arbeit und Karriere wegen ins Ausland gehen. 76 % der in Luxemburg Befragten geben an, dass ihr Ortswechsel eine gute Idee war, um in ihrer beruflichen Karriere voranzukommen.

Luxemburg weiß auch im Bereich der Zufriedenheit am Arbeitsplatz zu überzeugen: 70 % sind mit ihren Bedingungen zufrieden und zwei Drittel beurteilen ihre Aussichten als positiv. Zudem zählen die Beschäftigungssicherheit (95 %) und die guten wirtschaftlichen Aussichten des Großherzogtums (63 %) zu den maßgeblichen Faktoren für die Anziehungskraft des Landes.

Was die Unterkategorie „Work-Life-Balance“ angeht, muss Luxemburg einen spürbaren Rückgang der Zufriedenheit verzeichnen, erreicht aber dennoch 71 %. Nur 14 % der in Luxemburg berufstätigen Expats arbeiten in Teilzeit, wobei Expats mit einer Wochenarbeitszeit von 42,6 Stunden für eine Vollzeitstelle in Luxemburg um 2,3 Stunden unter dem internationalen Durchschnitt liegen.

Die Lebenshaltungskosten auf dem Prüfstand

Auch wenn Luxemburg ein teures Pflaster bleibt, gleicht das Niveau der Gehälter den Kaufkraftverlust aufgrund der Lebenshaltungskosten teilweise aus. Dies spiegelt sich in einer allgemeinen Zufriedenheit der befragten Personen mit ihrer finanziellen Situation (83 %) wider, wobei es sich in Bezug auf die Lebenshaltungskosten genau umgekehrt verhält: nur vier von 10 Personen sind mit dem Niveau der Lebenshaltungskosten zufrieden.

Verschlossene Luxemburger

Zahlreiche Expats scheinen Anpassungsschwierigkeiten in Bezug auf das Leben im Großherzogtum zu haben. Trotz der guten Platzierung in den Rankings für Mobilitätsinfrastrukturen, Gesundheit und Sicherheit rangiert Luxemburg, was die Anpassung angeht, nur auf Platz 36 und auf Platz 49, wenn es darum geht, leicht neue Freunde zu finden.

(Quelle: Beobachtungsstelle für Wettbewerbsfähigkeit und InterNations.org)

  • Letzte Änderung dieser Seite am 11-09-2015