Darstellende Künste

Wiltz wird erneut zur Stadt der Laternen

Die Nacht der Laternen (Nuit des lampions) lockt wieder Tausende von Schaulustigen in die Stadt im Ösling

Affiche de la Nuit des Lampions 2015Feuerspucker, Installationen mit magischen Klängen und natürlich die handgefertigten farbenprächtigen Laternen: seit 2007 fasziniert die Nacht der Laternen in Wiltz immer mehr Besucher. Und die Ausgabe 2015 am Samstag, den 19. September, ist ebenfalls wieder vielversprechend.

Lichter und Klänge ...

Dieses Mal werden der Place des Martyrs und der Jardin de Wiltz (Wiltzer Garten) von einem Meer von Laternen, Feuern und Lichtinstallationen erleuchtet, die den Ort in eine magische Atmosphäre tauchen.

Einer der Höhepunkte dieser Nacht der Laternen wird ohne Zweifel das Künstlerensemble PAN.OPTIKUM, das sich seit Jahren mit interaktiven Formen des Theaters/Musiktheaters befasst und sich dabei an die Symbiose von Aktionstheater und Themen aus Literatur, griechischer Tragödie, Oper und Kunst wagt. Eine weitere Gruppe ist das Osono Theatre, ein Ensemble, das Bildung vermitteln und über das Theater mit der Jugend in Dialog treten will. Schließlich zeigt Dancing Graffiti, wie man Tanz und digitale Graffiti kombinieren kann, um in Echtzeit Kunstwerke auf Wände zu projizieren.

Die Installation „Feierrad“ (Feuerrad) im Herzen der Jardins de Wiltz besteht aus einem auf einer Plattform montierten Rad, das „in Flammen“ steht und in Rotation versetzt werden kann, um eine strahlende und lichtdurchflutete Atmosphäre zu erzeugen.

Was die Konzerte angeht, ist mit den Gruppen Cut_ (Niederlande), Dandy (Frankreich), Vök (Island) und Chapeaubeau (Luxemburg) für jeden Geschmack etwas dabei.

Alles in allem ist das Programm, das um 18.00 Uhr beginnt, umfangreich und voller Überraschungen. Ein Besuch lohnt sich! Die Veranstalter empfehlen den Besuchern, die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen. Es sind Sonderfahrpläne für Busse und Bahn vorgesehen. Der Eintritt kostet 5 € pro Besucher, Kinder haben freien Eintritt.

Wie immer steht der herrliche Jardin de Wiltz im Mittelpunkt der Veranstaltung, die von der Vereinigung Coopérations organisiert wird.

(Quelle: cooperations.lu, in Zusammenarbeit mit der Redaktion von luxembourg.lu)

  • Letzte Änderung dieser Seite am 21-09-2015