Internationale Beziehungen

Für die 70 Jahr Feier der UNO leuchtet die Welt blau

In Luxemburg-Stadt werden einige Gebäude heute ganz in UNO-Blau erstrahlen

70 ans ONUUm den 70. Geburtstag der UNO zu feiern, werden weltweit über 200 symbolträchtige Denkmäler, Gebäude, Statue, Brücken usw. in etwa 60 Ländern in Blau angestrahlt, und dies am 24, Oktober, dem Tag der Vereinten Nationen. Diese Ereignis findet im Rahmen einer neuen weltweiten Campagne statt, deren Zweck es ist die Bürger in aller Welt zusammen zu bringen und die Botschaft von Frieden, Entwicklung und Respekt der Menschenrechte zu vermitteln.

Der Planet strahlt im UNO-Blau

Das Empire State Building und der Sitz der UNO, der Turm von Pisa in Italien, der Zeustempel in Athen, das Beiruter Nationalmuseum im Libanon, das Nationaltheater in Algerien, die Residenz des Gouverneurs in Port Louis auf Mauritius, die Maison de la Radio in Brüssel, das Rathaus in Brügge, das Weltzentrum für Frieden in Verdun, der Wasserstrahl in Genf und viele andere bekannte Stätten werden in Blau angestrahlt, um das 70-jährige Bestehen der UNO zu feiern.

Fotos und Videos der Stätten werden auf den sozialen Netzwerken geteilt, und werden von Millionen Menschen weltweit gesehen werden. Die UNO lädt alle ein an diesem Ereignis teilzunehmen und Fotos von den angestrahlten Stätten zu machen, und diese Bilder dann mit den Hashtags #UN70 und #UNBlue zu teilen.

In Luxemburg wird das Ereignis durch die Anstrahlung folgender bekannter Gebäude in UNO-Blau erfolgen: das Hôtel de Bourgogne des Staatsministeriums, das Hôtel St Maximin und das Hôtel St Augustin des Aussenministeriums, die Abgeordnetenkammer, das hauptstädtische Rathaus und die Philharmonie.

Eine unabdingbare Organisation für internationale Beziehungen

Vor 70 Jahren wurde eine der bekanntesten Organisationen des Planeten in San Francisco gegründet: die Vereinten Nationen. Seit 1945 arbeitet diese Organisation für diplomatische Lösungen von Konflikten, und bekämpft die Geisseln unserer Gesellschaften: Unterernährung, Krankheiten, fehlende Bildung, Klimawechsel oder Flüchtlingskrisen. Einige der Unterorganisationen wie die UNICEF und die die UNHCR sind für ihre Einsätze weltbekannt.

Die Vereinten Nationen sind somit eine unabdingbare Instanz der internationalen Beziehungen geworden. Wenn ein Problem eine globale Lösung benötigt, dann sind die Vereinten Nationen und ihre Unterorganisationen am besten aufgestellt, um nach einer Lösung zu suchen.

Das Großherzogtum Luxemburg war eines der Gründungsmitglieder der UNO, die heute 193 Staaten umfasst, und war 2013 und 2014 Mitglied im Weltsicherheitsrat. 1988 stiftete Luxemburg die Skulptur "Non-Violence", die sich heute vor dem Sitz der UNO in New York befindet.

(Dieser Artikel wurde von der Redaktion von www.luxembourg.lu verfasst; Quelle: Pressemitteilung der UNO)

  • Letzte Änderung dieser Seite am 26-10-2015