Zusammenarbeit und humanitäre Hilfe

6 Millionen Euro für die Entwicklungszusammenarbeit

14 Rahmenabkommen zur Sensibilisierung und Erziehung zur Entwicklungsarbeit wurden jüngst für einen Zeitraum, der die Jahre 2018 bis 2020 abdeckt, unterzeichnet.
05-accordscadres

Am 26. Februar 2018 unterzeichnete der Minister für Entwicklungszusammenarbeit und humanitäre Angelegenheiten, Romain Schneider, 14 Rahmenabkommen zur Sensibilisierung und Erziehung zur Entwicklungsarbeit sowie ein CITIM-Mandat (Centre d'information Tiers Monde, Dritte Welt-Informationszentrum) mit luxemburgischen NGO über einen Gesamtbetrag von 6.534.587 Euro über drei Jahre.

Eine finanzielle Sicherheit

Die Direktion für Entwicklungszusammenarbeit und humanitäre Hilfe des Ministeriums für auswärtige und europäische Angelegenheiten subventioniert in Höhe von 80 % die dreijährigen Rahmenabkommen mit einem Jahreshöchstbetrag von 350.000 Euro pro Rahmenabkommen. Um in den Genuss eines Rahmenabkommens zu gelangen, müssen die NGO über die notwendigen Ressourcen und das notwendige Know-how verfügen, darunter insbesondere eine langfristige pädagogische Strategie.

Das CITIM-Mandat an sich wurde mit der NGO Action Solidarité Tiers Monde a.s.b.l. unterzeichnet, die wiederum über das Dritte Welt-Informationszentrum seit 1982 eine spezielle Dokumentation über die südlichen Länder, die Nord-Süd-Beziehungen und die humanitäre Entwicklung anbietet.

Sensibilisierung und Erziehung zur Entwicklungsarbeit: eine Priorität

Minister Schneider erläuterte, dass „der Sensibilisierung und Erziehung zur Entwicklungsarbeit als wesentlicher Teil der Entwicklungszusammenarbeit ebenso wie den Einsätzen im Süden eine besondere Aufmerksamkeit gewidmet wird. “ Gegenstand der von den luxemburgischen NGO ergriffenen Maßnahmen zur Sensibilisierung und Erziehung zur Entwicklungsarbeit ist die Herausstellung der Nord/Süd-Beziehungen, die Sensibilisierung der luxemburgischen Bevölkerung für die gemeinsame Verantwortung im Hinblick auf die Umsetzung der Ziele einer nachhaltigen Entwicklung (ODD) und die Förderung verschiedener Themen der Entwicklungszusammenarbeit wie beispielsweise Bildung, Gesundheit, Behinderung oder aber fairer Handel.

(Quelle: Mitteilung der Direktion für Entwicklungszusammenarbeit und humanitäre Hilfe)

  • Letzte Änderung dieser Seite am 07-05-2018