Tourismus

Der Tourismus in der Stadt Luxemburg steigt um 16%

Laut den nach dem Osterwochenende veröffentlichten Zahlen des Luxembourg City Tourist Office (LCTO) ist der Tourismus in der Hauptstadt im Aufschwung.

06-lctoDie vom Luxembourg City Tourist Office (LCTO) erfasste touristische Aktivität setzt ihre positive Entwicklung der letzten Jahre fort. Mit insgesamt 37.706 Kontakten im 1.Quartal 2018 stieg sie im Vergleich zum selben Zeitraum 2017 um 15,83%. Das Fremdenverkehrsamt an der Place Guillaume II bearbeitete 23.317 Kontaktaufnahmen, was einen Anstieg von 9,75% im Vergleich zum Vorjahr bedeutet.

Was die geografische Herkunft der Touristen in der Hauptstadt angeht, stammen etwas über die Hälfte der Besucher aus dem Großherzogtum und seinen Nachbarländern. Die Top 5 der meistvertretenen Länder sind Deutschland (19,94%), Frankreich (14,78%), Luxemburg (11,62%), Belgien (4,09%) und die Niederlande (3,55%).

Die Kasematten ziehen Massen an

Laut den ersten Ergebnissen 2018 stieg die Anzahl der Besucher der Bock-Kasematten im Vergleich zum 1. Quartal 2017 um 27,26% an. In den Monaten Januar bis März hat sich die Zahl der Besucher zwischen 2014 und 2018 quasi verdoppelt, von 8016 auf 14.389 Personen. 

Im 1. Quartal organisierte das LCTO insgesamt 701 Führungen, ein Anstieg um 11,45% im Vergleich zu 629 Führungen Anfang 2017. Der aktuelle Trend geht eher hin zu maßgeschneiderten Individualführungen.

(Dieser Artikel wurde von der Redaktion von luxembourg.lu verfasst / Quelle : Pressemitteilung des Luxembourg City Tourist Office)

  • Letzte Änderung dieser Seite am 10-04-2018