Automobilzulieferindustrie

Treibkraft der Innovation

Luxemburg ist zu einem wichtigen Standort für First- sowie Second-Tier Lieferanten der Automobilindustrie geworden. Durch seine ideale Lage zwischen Belgien, Frankreich und Deutschland ist Luxemburg ein neutraler Vertriebsort für System- und Komponentenlieferanten: Erzeugnisse können schnell und zuverlässig an deren zahlreiche Kunden geliefert werden.

Das Großherzogtum bietet den wichtigsten Automobilherstellern und Montagewerken Europas die Möglichkeit einer Just-in-time-Produktion. Die Automobilhersteller in Belgien, Frankreich und Deutschland sowie die Fertigungsstätten in den Niederlanden und im Vereinigten Königreich können binnen vierundzwanzig Stunden aus Luxemburg beliefert werden.

Global Player wie Accumalux, Delphi, ELTH, Fabuc Robotics, Goodyear, Guardian Automotive, IEE, Raval Europe und Sam Hwa Steel - um nur einige zu nennen - haben Luxemburg nicht zufällig als Hauptstandort für ihre Produktion und ihre F&E gewählt.

Die Automobilzulieferindustrie in Luxemburg beschäftigt etwa 9.000 Arbeitnehmer in ca. dreißig Unternehmen. Etwa 1/5 ihrer Tätigkeit ist der Forschung und Entwicklung gewidmet.

Luxembourg Automotive Components Cluster

Der Luxembourg Automotive Components Cluster ist ein Netzwerk, das die einzelnen Akteure der Automobilzuliefererindustrie in Luxemburg dabei unterstützt, Synergien sowie neue nationale und internationale Partnerschaften durch Projekte im Bereich Forschung, Entwicklung und Innovation (FEI) zu entwickeln.

(Quellen: Luxemburg, ein erstklassiger Wirtschaftsstandort und Luxembourg for Business and Innovation)

  • Letzte Änderung dieser Seite am 07-02-2017