Schifffahrtsbranche

Lichtet den Anker!

Luxemburg, ein Land ohne direkten Zugang zum Meer, ist naturgemäß kein Land mit Schifffahrtstradition. Die ersten Schritte in der Schifffahrtsbranche gegen Ende der 80er Jahre erwiesen sich jedoch als äußerst erfolgreich.

Das Großherzogtum eröffnet den Akteuren der Schifffahrt dank seiner Kompetenz im Finanzbereich, eines steuerlich attraktiven Umfelds sowie seiner günstigen rechtlichen Rahmenbedingungen vielversprechende Chancen im Hinblick auf die internationale Expansion ihrer Aktivitäten. Angesichts der Komplexität der Schifffahrtsbranche bietet Luxemburg einfache, aber effiziente Lösungen.

Die Schifffahrtsbranche in Luxemburg: die Vorteile

Das luxemburgische Steuersystem sieht zum Beispiel die Möglichkeit einer beschleunigten Abschreibung und einen Steuerabzug bei Investitionen vor.

Außerdem wird statt einer Tonnagesteuer eine reguläre Körperschaftsteuer mit einem wettbewerbsfähigen Steuersatz erhoben. Zusammen mit verschiedenen anderen Investitionsanreizen kann dies für bestimmte Branchen sehr vorteilhaft sein.

Es gibt bereits innovative Lösungen, um die Investition zu fördern, wobei ein unabhängiger Schifffahrtscluster die Entwicklung der luxemburgischen Schifffahrtsbranche sowie der zugehörigen Dienstleister erleichtert. Dank seiner vielfältigen Zusammensetzung ermöglicht der Schifffahrtscluster den Reedern, vom Fachwissen in verschiedenen anderen Bereichen, wie Investmentfonds, Vermögensverwaltung, Verbriefung, Kapitalanlagen, Versicherung, Logistik usw., zu profitieren.

In die Schifffahrtsbranche investieren

Ob in der Handelsschifffahrt oder der privaten Schifffahrt, Luxemburg verfügt über rechtliches und finanzielles Know-how, um alle diesbezüglich getätigten Investitionen optimal zu gestalten. Ende 2011 zählte das staatliche Schiffsregister 236 Schiffe, von denen der größte Teil namhaften internationalen Konzernen wie Jan De Nul Group, CLdN/Cobelfret, Socatra, Bourbon oder Dredging International gehört. Etwa 330 Schifffahrtsunternehmen sind in Luxemburg ansässig.

(Quellen: www.maritime.lu, Luxembourg for Business and Innovation)

  • Letzte Änderung dieser Seite am 07-02-2017