Kino

Angesichts der zahlreichen Preise, die Luxemburger Filmemacher auf internationalen Festivals gewonnen haben, kann man sagen, dass Luxemburg es geschafft hat, seinen Platz in der weltweiten Filmindustrie zu finden.

Jedes Jahr werden etwa 15 Spielfilme (ko)produziert, nicht zu vergessen die vielen Dokumentarfilme und Kurzfilme. Die Professionalisierung des Luxemburger Films begann in den Neunzigerjahren. Seitdem unterhält Luxemburg mehrere Filmstudios (Studios Luxembourg in Contern und Filmland in Kehlen) sowie eine Filmakademie (D'Filmakadémie) und vergibt einen Filmpreis (Lëtzebuerger Filmpräis).

Andererseits sind die Luxemburger eine kinobegeisterte Nation und ins Kino zu gehen, gehört zu einer ihrer beliebtesten Freizeitbeschäftigungen. Um dieser Nachfrage gerecht zu werden, gibt es überall im Land zahlreiche Kinos. Kinoliebhaber können sich über kleine, traditionelle Säle, wie auch über große Kinokomplexe freuen.

Fast alle Filme werden in Luxemburg in Originalversion mit Untertiteln gezeigt. Synchronisierte Versionen sind selten, außer bei Kinderfilmen.

Alle luxemburgischen Kinosäle zeigen die Filme im Digitalformat.

  • Letzte Änderung dieser Seite am 27-04-2015