Gënzefest in Wiltz

Pfingstmontag, Mai oder Juni.

"Geenzefest" oder Ginsterfest in Wiltz
Fotoclub Wooltz
Jedes Jahr an Pfingstmontag findet in Wiltz das traditionelle Gënzefest, oder Geenzefest (Ginsterfest), wie die Einwohner im Norden Luxemburgs sagen, statt.

Beim Ginsterfest, das seit 1949 in der Ardennenstadt gefeiert wird, dreht sich alles um diesen Strauch mit gelber Blume, der besonders auf den Hügeln der Oesling-Region in dieser Zeit des Jahres reichlich vorhanden ist und der die Landschaft wortwörtlich in ein goldenes Gelb taucht.

Organisiert von der Vereinigung "Les Amis de la féerie du genêt de Wiltz", ist das Geenzefest vor allem durch seinen beeindruckenden Ginsterumzug bekannt. Mehr als 40 mit Ginster gestaltete Wagen, nationale und internationale Musik- und Folkloregruppengruppen ziehen am Pfingstmontag durch die Straßen der Stadt.

Neben dem prächtigen Umzug, findet das ganze Wochenende über ein umfangreiches Animationsprogramm statt: Ausstellungen, Krönung der Ginsterkönigin, Flohmarkt im Schloss und in der Grand-Rue, Folklore, Konzerte, Spektakel und Ginsterball. Die Geschäfte und Museen der Stadt sind am Pfingstmontag ausnahmsweise geöffnet.

Im Laufe der Jahre ist das Geenzefest eine der wichtigsten folkloristischen Veranstaltungen des Großherzogtum Luxemburgs geworden. Es zieht jährlich fast 10.000 Zuschauer in die verschlungenen Straßen der Ardennenhauptstadt.

  • Letzte Änderung dieser Seite am 06-06-2017