Feste und Traditionen

Die meisten luxemburgischen Sitten und Gebräuche gehen auf religiöse Traditionen zurück.

Zahlreiche Feste, Zeremonien und Rituale wurzeln aber auch im bäuerlichen Alltag, der das Leben breiter Bevölkerungsschichten bis weit ins 20. Jahrhundert hinein bestimmte.

Die rasche Entwicklung hin zu einer multikulturellen Gesellschaft, in der Vertreter unterschiedlichsten Nationalitäten zusammenleben, hat die Bandbreite der im Großherzogtum beheimateten Traditionen noch zusätzlich um etliche Facetten erweitert.

Demnach sind in jüngerer Vergangenheit auch einige aus fremden Kulturkreisen stammende Überlieferungen in die feierlich-folkloristischen Gepflogenheiten der Luxemburger übergegangen.

Andere Gebräuche hingegen, die von unseren Vorfahren oft Jahrhunderte lang gehegt und gepflegt wurden, sind dabei, ihre ursprüngliche Bedeutung zu verlieren oder sogar gänzlich zu verschwinden.

(Quelle: Apropos... Feste und Traditionen)

  • Letzte Änderung dieser Seite am 27-04-2015