Liichtmëssdaag (Lichtmess): 2. Februar

Süßigkeiten erlaubt!

Kinder gehen "liichten"
SIP
Am 2. Februar, am Vorabend des Tages des Heiligen Blasius, feiern die Linder "Liichtmëssdag". Auch wenn dieser Tag in die Karnevalszeit fällt, hat er damit nichts zu tun. Am 2. Februar gehen die Kinder also liichten ("leuchten, das Licht feiern"). Ausgestattet mit einfachen Liichtebengelcher, oder etwas schöneren Lampions, ziehen sie von Haus zu Haus, in mehr oder weniger großen Gruppen, und singen die Weise des Heiligen Blasius: "Léiwer Herrgottsblieschen, gëff äis Speck an Ierbessen...".

Früher wurden an dem Tag Speck, Erbsen, Karnevalsgebäck und andere Lebensmittel erbettelt. Aber wie viele andere Traditionen hat sich auch dieser Brauch weiterentwickelt. Heutzutage greifen die Kinder genüsslich bei den Süßigkeiten zu, auch wenn sie die klingenden Münzen (um nicht von den Scheinen zu sprechen) noch lieber annehmen. Und manch einer ist besonders gierig, wenn die Eltern nicht anwesend sind.

(Quelle: BRAUN, Josy. "Traditions et fêtes" in: Lëtzebuerg. Grand-Duché de Luxembourg. Presse- und Informationsamt der Luxemburger Regierung. 2007.) (auf Französisch

  • Letzte Änderung dieser Seite am 27-04-2015