Gastronomie

Gemessen an der Einwohnerzahl weist Luxemburg die meisten Sternerestaurants auf.

Vor allem die Hauptstadt bietet eine äußerst vielfältige Küche. Enttäuscht wird hier niemand, sei er nun auf der Suche nach der kleinen, einfachen, aber gepflegten Mahlzeit zwischendurch, nach gehobener Küche oder exotischen Spezialitäten.

Gute Adressen in der Umgebung, wie zum Beispiel die Gasthäuser mitten im Grünen, bieten dagegen eine Küche, die zwar zum Teil deftiger und traditioneller ausfällt, in Sachen Qualität und Geschmack jedoch dem hauptstädtischen Angebot in nichts nachsteht.

Auch das Moseltal ist dank seines großen kulinarischen Angebots und der charakteristischen, wohlschmeckenden Weine eine Gegend, die sich Kenner und Feinschmecker nicht entgehen lassen sollten.

Die Essenszeiten sind ähnlich wie in den meisten anderen europäischen Ländern:

  • zu Mittag gegessen wird üblicherweise zwischen 12 und 14 Uhr,
  • Abendessen gibt es zwischen 19 Uhr 30 und 22 Uhr.

Seit 2006 ist das Rauchen in den Restaurants untersagt. 2014 wurde das Rauchverbot auf Bistros, Cafés und Diskotheken ausgeweitet.

  • Letzte Änderung dieser Seite am 28-04-2015