Luxemburg und die Europäische Union

Wegen seiner geopolitischen Lage mitten im Herzen Europas, umgeben von den zwei ehemals verfeindeten Großmächten Frankreich und Deutschland, war Luxemburg seit dem 19. Jahrhundert gezwungen, Kontakt zu seinen Nachbarn zu suchen.

Schlussendlich ist es das europäische Projekt, das nach dem Zweiten Weltkrieg den Integrationsbemühungen eine wahre Dimension und einen eigentlichen Wert gegeben hat.

Die Stadt Luxemburg war die erste Arbeitsstätte der Gemeinschaftsorgane. Am 10. August 1952 wurden die Arbeiten dort aufgenommen. Die Hauptstadt ist heute immer noch Sitz der Gerichts- und Finanzinstitutionen der Europäischen Union.

Luxemburg ist in allen Institutionen der Europäischen Union vertreten und nimmt aktiv und direkt am Integrationsprozess teil.

  • Letzte Änderung dieser Seite am 30-06-2015