Luxemburger in internationalen Institutionen

Eine Reihe Luxemburger bekleiden eminente Posten auf der internationalen Bühne

Als Mitglied der wichtigsten internationalen Institutionen im wirtschaftlichen, politischen, finanziellen und rechtlichen Bereich nimmt Luxemburg, indem es sich dem Multilateralismus und der internationalen Zusammenarbeit verschreibt, seine Rolle in Europa und in der Welt wahr. Luxemburger haben oft wichtige Aufgaben in diesen Institutionen ausgeübt. Mehrere Luxemburger besetzen derzeit wichtige Positionen in internationalen Institutionen.

Jean-Claude Juncker, Präsident der Europäischen Kommission

Der Luxemburger Jean-Claude Juncker ist seit dem 1. November 2014 Präsident der Europäischen Kommission. Jean-Claude Juncker, ehemaliger Premierminister des Großherzogtums Luxemburg, Ehrenstaatsminister und ehemaliger Vorsitzender der Eurogruppe (2005-2013), ist der 13. Präsident der Europäischen Kommission. Vor ihm hatten weitere Luxemburger diesen höchsten Posten in der Europäischen Kommission inne: Gaston Thorn und Jacques Santer waren von 1981 bis 1985 bzw. von 1995 bis 1999 Präsident der Europäischen Kommission.

Marc Jaeger, Präsident des Gerichts der Europäischen Union

Marc Jaeger ist seit 1996 Richter am Gericht der Europäischen Union. Seit dem 17. September 2007 ist er Präsident des Gerichts. Das Gericht, das 1987 gegründet wurde, ist eine der drei Gerichtsbarkeiten des Gerichtshofs der Europäischen Union (EuGH). Es befasst sich mit den Berufungen der Mitgliedstaaten gegen die Europäische Kommission und gegen bestimmte Handlungen des Rates sowie mit Berufungen, die von natürlichen und juristischen Personen eingereicht werden. Das Gericht besteht aus mindestens einem Richter pro Mitgliedstaat.

Dean Spielmann, Richter am Gericht der Europäischen Union

Seit dem 13. April 2016 ist Dean Spielmann Richter am Gericht der Europäischen Union. Er gehört zu den neuen Richtern, die im Zuge der Reform des Gerichtssystems des Gerichtshofs der Europäischen Union ernannt wurden.

Yves Mersch im Direktorium der Europäischen Zentralbank (EZB)

Der außerordentliche Europäische Rat verabschiedete am 22. November 2012 einen Beschluss zur Berufung von Yves Mersch in das Direktorium der Europäischen Zentralbank (EZB) für einen Zeitraum von acht Jahren. Yves Mersch, der seit ihrer Gründung im Jahr 1998 Vorsitzender der Zentralbank von Luxemburg ist, übt seine neue Funktion seit dem 15. Dezember 2012 aus. Er ist Nachfolger von José Manuel González-Páramo, dessen Amtszeit am 31. Mai 2012 endete.

  • Letzte Änderung dieser Seite am 08-04-2016