Bevölkerung und Multikulturalität

Gesamtbevölkerung: 576.000 Einwohner (1. Januar 2016)

Bevölkerungsdichte: 207,6 Einwohner/km2 (2013)

Bevölkerungswachstum: 0,23%

Lebenserwartung: 80,2 für Männer, 84,8 für Frauen (2013)

Privathaushalte: 208.565 (allgemeine Volkszählung 2011)

Volkszählung: alle zehn Jahre; letzte Zählung im Februar 2011

Religion: Die Mehrheit der Bevölkerung ist katholisch. Luxemburg ist seit 1870 eine Diözese und wurde 1988 zur Erzdiözese erhoben. Zu den wichtigsten Wallfahrten zählen die Oktav, die Echternacher Springprozession (immaterielles Kulturerbe der UNESCO) und die Wallfahrt zur Muttergottes von Fatima. Eine im Januar 2015 unterschriebene Vereinbarung zwischen der Regierung und den in Luxemburg etablierten Glaubensgemeinschaften sieht eine Reform der Beziehungen zwischen dem Staat und ebendiesen Gemeinschaften vor.

Anteil der Luxemburger an der Gesamtbevölkerung: 53,3% (1. Januar 2016)

Ausländeranteil: 46,7% (1. Januar 2016) In Luxemburg leben Angehörige von mehr als 170 Nationalitäten.

Bevölkerung und Staatsangehörigkeit

Anteil der Ausländer an der Gesamtbevölkerung (1. Januar 2016):

  • Portugiesen: 16,2%
  • Franzosen: 7,2%
  • Belgier: 3,4%
  • Italiener: 3,5%
  • Deutsche: 2,2%

Die meisten der im Großherzogtum Luxemburg lebenden Ausländer (86%) stammen aus einem der EU-Mitgliedstaaten.

Staatsangehörigkeitsrecht: Gesetz vom 23. Oktober 2008 über die luxemburgische Staatsangehörigkeit

Gemäß dem Gesetz vom 23. Oktober 2008 über die luxemburgische Staatsangehörigkeit wird die luxemburgische Staatsangehörigkeit durch Geburt, Volladoption bzw. einfache Adoption oder Einbürgerung erworben. Es besteht die Möglichkeit der doppelten Staatsbürgerschaft. Personen, welche die luxemburgische Staatsbürgerschaft erwerben möchten, müssen ihre ursprüngliche Staatsangehörigkeit nicht mehr aufgeben.

Bevölkerungsreichste Gemeinden (2016)

  • Luxemburg: 115.200
  • Esch-sur-Alzette: 33.900
  • Differdange: 24.800
  • Dudelange: 20.000

Bevölkerung und Beschäftigung

Ausländeranteil in der erwerbstätigen Bevölkerung: 71% (45% Grenzgänger und 26% in Luxemburg lebende Ausländer)

Grenzgänger: Einpendelnde Arbeitnehmer*: 167.000 (März 2015); Auspendelnde Arbeitnehmer*: 11.500 (März 2015); zwischen 1961 und 2010 ist der Anteil an Grenzgängern von 3% auf 44% gestiegen; etwa die Hälfte der Grenzgänger kommt aus Frankreich.

* saisonbereinigte Daten

(Zahlenquelle: Statec, Statistikportal)

  • Letzte Änderung dieser Seite am 29-03-2016