Die geschriebene Presse

Die Luxemburger sind eine Nation von Zeitungslesern. Mehr als zwei Drittel der Einwohner des Landes lesen eine oder mehrere Zeitungen, wobei 57% jeden Tag Zeitung lesen. Viele Haushalte haben mindestens eine Tageszeitung abonniert. Drei Viertel der Bevölkerung lesen regelmäßig Zeitschriften.

In Luxemburg gibt es keine nationale Presseagentur. Es gibt zwar zahlreiche Redaktionen, doch diese leiden oft unter der geringen Anzahl ihrer Mitarbeiter. Die Journalisten sind meistens Generalisten.

Die Luxemburger Regierung verfolgt in Bezug auf die Medien eine Förderungspolitik, die über die Subventionierung der geschriebenen Presse durch die Pressehilfe erfolgt.

Eine Besonderheit der luxemburgischen Presse liegt in ihrer Parteigebundenheit. Die Hauptpresseorgane gelten alle als einer politischen Richtung nahestehend.

Tageszeitungen

In Luxemburg gibt es derzeit sechs Tageszeitungen, darunter vier die hauptsächlich deutschsprachig und zwei die französischsprachig sind.

Die traditionellen Tageszeitungen sind:

  • die katholische Tageszeitung Luxemburger Wort, die 1848 gegründet wurde und eine der ältesten Zeitungen Europas ist;
  • die sozialistisch geprägte Tageszeitung Tageblatt, die 1913 gegründet wurde;
  • die liberale Zeitung Lëtzebuerger Journal, die 1948 gegründet wurde;
  • die kommunistische Zeitung vum Lëtzebuerger Vollek, 1946 gegründet;
  • die französischsprachige Tageszeitung Le Quotidien, die 2001 gegründet wurde (zur gleichen Zeit wie La Voix du Luxembourg, die ihre letzte Ausgabe im September 2011 veröffentlicht hat);
  • die französischsprachige Gratiszeitung L'Essentiel, die 2007 gegründet wurde (im selben Jahr wie Point 24, deren letzte Ausgabe im Dezember 2012 erschienen ist).

Von den sechs nationalen Tageszeitungen, die jeden Morgen (außer Sonntags) erscheinen, sind fünf kostenpflichtig. Die französische Gratiszeitung L'Essentiel ist 2007 auf dem Markt erschienen. Sie richtet sich an eine jungen Leserschaft, sowie an Grenzgänger.

In Luxemburg gibt es keine wirkliche Sonntagszeitung. Seit 2008 veröffentlicht RTL allerdings eine Sonntagszeitung auf Luxemburgisch auf seiner Internetseite (News-Rubrik).

2011 hat RTL 5minutes.lu ins Leben gerufen, eine Internetseite die es erlaubt Nachrichten auf Französisch zu verfolgen.

Wochenzeitungen und Zeitschriften

Hinzu kommen zahlreiche Wochenzeitungen und Zeitschriften.

Die wichtigsten Wochenzeitungen sind:

  • d'Lëtzebuerger Land, die 1945 von Trägern aus der Wirtschaftsbranche gegründet wurde;
  • Woxx, die 1988 durch den Anstoß des ökologischen und alternativen Milieus gegründet wurde (unter dem Namen "GréngeSpoun: Wochenzeitung für eine ökologische und soziale Alternative");
  • Le Jeudi, die 1997 gegründet wurde und eine französischsprachige Leserschaft als Zielgruppe hat;
  • Contacto, 1970 gegründet, richtet sich an die portugiesische Gemeinde Luxemburgs.
  • Den neie Feierkrop, die 1993 gegründet wurde, ist eine satirische Wochenzeitung.

Unter den monatlich erscheinenden "Familienmagazinen" sind Revue (1945 gegründet) und Télécran (1978 gegründet) besonders beliebt unter den Bewohnern Luxemburgs. Das liegt unter anderem daran, dass beide neben Informationsartikeln das Fernsehprogramm anbieten.

Zu den Monatszeitschriften, die politische, wirtschaftliche und kulturelle Themen anbieten, gehören:

  • forum, ein Magazin das 1976 vom fortschrittlich christlichen Milieu gegründet wurde, und sich heute als "Autorenzeitschrift" definiert;
  • Paperjam, ein Wirtschafts- und Finanzmonatszeitschrift die im Jahr 2000 vom Verlag Maison moderne ins Leben gerufen wurde;
  • Agefi Luxemburg, Luxemburgs Finanzzeitung, wurde 1988 gegründet und berichtet monatlich in gedruckter Form und täglich über seine Newsletter ("Fax") in Französisch und Englisch über Finanz- und Wirtschaftnews in Luxemburg und Europa;
  • Delano, eine englischsprachige Monatszeitschrift, die 2011 ebenfalls von Maison moderne gegründet wurde.

Hinzu kommen eine ganze Reihe von Zeitschriften von politischen Parteien, Vereinen und Gewerkschaften oder auch sehr gezielte monatliche Veröffentlichungen (Frauenzeitschriften, Automobilbranche, Informatik oder Wirtschaft und Finanzen...).

  • Letzte Änderung dieser Seite am 27-04-2015