Die Staatswappen

Die Staatswappen Luxemburgs wurden in den Jahren 1235-1239 für Henri V., Graf von Luxemburg, festgelegt. Sie wurden über die Jahre mehrfach abgeändert.

Die offizielle Version besteht im Wesentlichen aus folgenden Bestandteilen: zehn Streifen in Silber und Azurblau, auf denen ein aufrecht stehender roter Löwe mit goldener Krone, goldenen Krallen, goldener Zunge sowie einem gespaltenen Schwanz abgebildet ist, dessen Teile kreuzweise übereinander gelegt sind.

Das Wappen des Großherzogtums Luxemburg existiert in drei Größen: So gibt es das kleine Wappen, das mittlere Wappen und das große Wappen.

Die Wappen sind seit 1972 rechtlich geschützt. Eine staatliche Heraldik-Kommission berät den Premier- und Staatsminister in allen Fragen rund um die Verwendung der Staatsembleme.Im Großherzogtum hat jede der 105 Gemeinden ihr eigenes Wappen. Das Wappenbuch der Luxemburger Gemeinden bietet Informationen über die Wappen der Gemeinden.


  • Letzte Änderung dieser Seite am 27-04-2015