Auf dem Wasser

Die vier größten Flüsse des Großherzogtums sind die Mosel, die Sauer, die Our und die Alzette. Die Mosel erfüllt als einziger Fluss alle Bedingungen denen die Schifffahrt unterliegt. Hier fahren auch Touristenboote. Mehrere Seen können für Wassersportaktivitäten genutzt werden: die Seen der Obersauer, von Echternach, Remerschan, Weiswampach oder der Rosporter Stausee.

Touristenboote

  • Bootsausflüge mit der "MS Princesse Marie-Astrid" ("MS Prinzessin Marie-Astrid") auf der Mosel. Mehr Informationen auf: www.visit-moselle.lu.
  • Bootsausflüge mit der "Roude Léiw" auf der Mosel. Mehr Informationen auf: www.navitours.lu
  • Bootsausflüge mit dem Solarboot auf dem Obersauerstausee. Mehr Informationen auf: www.naturpark-sure.lu

Wassersportaktivitäten

Der Rudersport kann auf der Mosel, der Alzette, der Sauer, der Clerf, der Wiltz und auf der Our praktiziert werden, sofern der Wasserstand es erlaubt. Auf allen anderen Wasserläufen ist die Schifffahrt nicht erlaubt.

Auf dem Obersauerstausee, sowie den Seen in Echternach, Remerschen, Weiswampach und dem Rosporter Speicherbecken ist der der Einsatz von motorisierten Booten verboten. Segeln, Windsurfen, Tretbootfahren und Rudern sind dort aber erlaubt.

Geltende Prozeduren in den Bereichen Freizeitschifffahrt und Wassersport

Die Nutzer von Flussläufen sind im Interesse der allgemeinen Sicherheit an gewisse Regeln gebunden. Diese Regeln gelten sowohl für die Gewerbe- und die Freizeitschifffahrt.

Motorboote

In Luxemburg ist der Einsatz von Motorbooten ausschließlich auf der Mosel erlaubt. Auf dem Obersauerstausee, dem größten See Luxemburgs, sind Motorboote größtenteils verboten. Das Gleiche gilt für die anderen Seen des Landes auf denen Wassersportaktivitäten erlaubt sind.

Bootsführerschein

Wer Freizeitschifffahrt betreiben, muss im Besitz eines Bootsführerscheins sein. Hinzu kommt, dass jedes Boot eine offizielle Zulassung besitzen muss.

  • Letzte Änderung dieser Seite am 27-04-2015