Veranstaltungen und Volksfeste im Laufe des Jahres

Juni

Gënzefest

Alljährlich zu Pfingstmontag veranstaltet die im Norden des Landes gelegene Stadt Wiltz ihr traditionelles Gënzefest (Ginsterfest).

Beim Gënzefest, das seit 1949 in der Stadt im Ösling gefeiert wird, dreht sich alles um den Ginster, einen Strauch mit gelben Blüten, der in dieser Zeit des Jahres vor allem auf den Hügeln der Ösling-Region reichhaltig gedeiht und die Landschaft buchstäblich in ein goldgelbes Licht taucht.

Organisiert von der Vereinigung "Les Amis de la féerie du genêt de Wiltz" (Freunde des Ginsterfests von Wiltz), ist das Gënzefest vor allem durch seinen beeindruckenden Ginsterumzug bekannt: Mehr als 40 mit Ginster geschmückte Wagen, nationale und internationale Musik- und Folkloregruppen ziehen am Pfingstmontag durch die Straßen der Stadt.

Echternacher Springprozession

Alljährlich findet am Pfingstdienstag in Echternach die Echternacher Springprozession statt.

Die zu Ehren des heiligen Willibrord stattfindende Prozession ist bekannt für ihren Tanzschritt, der aus zwei abwechselnden Seitwärtsschritten nach links und nach rechts besteht.

Die Tänzer, die sich in Reihen von 5-6 Personen nebeneinander bewegen und sich mit Hilfe von Taschentüchern an ihren jeweiligen Nebenleuten festhalten, springen zum Rhythmus der lebhaften und einzigartigen Melodie in seitlichen Schritten vorwärts und ziehen dabei auch am Grab des heiligen Willibrord vorbei, dessen sterbliche Überreste in der Krypta der Echternacher Basilika ruhen.

Diese aus dem Mittelalter stammende religiöse Tradition, weit über die luxemburgische Grenze hinaus bekannt, fand im Jahr 2010 Eingang in die repräsentative UNESCO-Liste des immaterielles Kulturerbes der Menschheit.

Muttertag

Am 2. Sonntag im Juni wird in Luxemburg Mammendag (Muttertag) gefeiert.

Das Datum des Muttertags ist von Land zu Land unterschiedlich, in den meisten Ländern findet er jedoch bereits im Mai statt. In Luxemburg wurde das Fest zu Beginn des 20. Jahrhunderts eingeführt.

Wiltzer Festival (Festival de Wiltz)

Im Juni startet alljährlich das Wiltzer Festival, ein international bekanntes europäisches Musik- und Theaterfestival unter freiem Himmel.

Das Festival bietet seit 1953 Theater-, Tanz- und Opernaufführungen sowie Klassik- und Jazzkonzerte vor der Kulisse des Wiltzer Schlosses.

Seit seinen Anfängen konnte das Festival seinem Publikum einige der größten Künstler der Gegenwart bieten, etwa Dee Dee Bridgewater, Maurice Béjart, Chick Corea, Miles Davis, Duke Ellington, Ella Fitzgerald, David Garrett, Herbie Hancock und Mstislav Rostropovitch.

Summer in the City

Alljährlich von Juni bis September organisiert das Luxemburg City Tourist Office die Festivalsaison "Summer in the City" auf dem Gebiet der Stadt Luxemburg.

3 Monate lang erfüllen Open-Air-Konzerte, Musikfestivals, Straßenkunst-Events, Freilichtprojektionen, Märkte, Feste, Ausstellungen und Volksfeste die Stadt zusätzlich mit Leben, sehr zur Freude von Einwohnern und Touristen.

Die wichtigsten Veranstaltungen im Juni sind die "Fête de la musique" (Fest der Musik) und der Nationalfeiertag (siehe unten).

Internationales Festival (Festival international Echternach)

Seit 1975 schon findet jedes Jahr zwischen März und Dezember das Internationale Festival Echternach statt. Hierbei handelt es sich um ein international bekanntes Festival für Klassik und Jazzmusik.

Das Festival bietet großen, etablierten Künstlern ebenso eine Bühne wie vielversprechenden Talenten oder den Gewinnern heimischer und internationaler Wettbewerbe.

Das Programm des Festivals reicht von mittelalterlicher Musik über Weltmusik bis hin zu klassischer Musik und Jazz.

Es verwandelt alljährlich die kleine, mittelalterliche Stadt Echternach in eine Musikhochburg.

Festival der Industriekultur und Innovation

Seit 2014 findet das Festival der Industriekultur und Innovation (Festival de la culture industrielle et de l'innovation) zwischen Mai und Juli statt, wobei nicht weniger als 25 Akteure aus Kultur und Wirtschaft aus der Region der Roten Erden unter der Schirmherrschaft der Stiftung "Bassin minier" mitwirken. Das Programm zeugt von einer beeindruckenden Vielfalt: Filme, Theater, Ausstellungen, Besichtigungen, Rundgänge finden im Wechsel mit Konferenzen, Diskussionsrunden und Workshops statt. Zentrales Thema bleibt das Arbeitermilieu und die luxemburgische Industriekultur im weitesten Sinne.

Mehr zu diesem Thema: www.fondationbassinminier.lu

Fundamental Monodrama Festival

Während einer Woche im Juni rückt das Fundamental Monodrama Festival das Monodrama, d. h. die Aufführung eines Einpersonenstücks, in der Banannefabrik in Luxemburg-Hollerich in den Vordergrund. Neuheit seit 2013: Kinder ab 5 Jahren haben ihr eigenes Festival, das Minimono, das an 3 Tagen im Kulturhaus Niederanven stattfindet.

Internationale Tage des Kunsthandwerks in Bourglinster (Journées internationales des métiers d’art à Bourglinster)

Am dritten Juni-Wochenende geben sich mehr als 100 Kunsthandwerker in Bourglinster ein Stelldichein und führen ihre Künste bei den Internationalen Tagen des Kunsthandwerks im Schloss und in den Straßen der Ortschaft vor.

Fest der Musik (Fête de la musique)

Am 21. Juni findet alljährlich das Fest der Musik statt, mit mehr als 200 Gratis-Konzerten in allen Teilen des Landes!

Das erstmals 1981 in Frankreich veranstaltete Musikfestival wird seit 2000 auch in Luxemburg organisiert und zieht alljährlich etwa 35.000 Zuschauer an.

Der Nationalfeiertag

Seit 1961 wird der luxemburgische Nationalfeiertag am 23. Juni begangen.

Sowohl am 23. Juni selbst als auch am Vorabend kommen zehntausende Luxemburger, ausländische Mitbürger und Touristen zusammen, um gemeinsam zu feiern.

Während der eigentliche Nationalfeiertag eher den protokollarischen Anlässen wie dem offiziellen Festakt, dem Te Deum in der Kathedrale Notre-Dame, der Militärparade oder den 101 Kanonenschüssen vorbehalten ist, findet am Vorabend alljährlich ein riesiges Volksfest statt, das den Fakelzuch (Fackelzug), das Feuerwerk sowie unzählige Feste und Konzerte umfasst.

Open Air Konstfestival

Seit seiner Entstehung im Jahre 1991 findet in Lellingen alljährlich am 23. Juni, dem luxemburgischen Nationalfeiertag, das Open Air Konstfestival (Open-Air-Kunstfestival) statt. Dieses kleine Dorf im Ösling verwandelt sich dann in eine lebende Kunstgalerie unter freiem Himmel. Das Festival ist über die Grenzen des Großherzogtums hinaus bekannt und lockt mehr als 4.500 Besucher an. Künstler bei der Arbeit, Musiker, Workshops für Kinder und ein vielfältiges Unterhaltungsprogramm lassen einen Tag voller Überraschungen erwarten.

Flamencofestival Esch

Seit 2006 lädt das Flamencofestival Esch die großen Künstler des Flamenco ein und gewährt während einer Woche im Juni im Theater von Esch und der Kulturfabrik von Esch an der Alzette vielfältige und überraschende Einblicke in die Kunst des Flamenco. Mehr zu diesem Thema: kulturfabrik.lu/de/home/

Rock-a-Field-Festival

Seit 2005 organisiert Den Atelier alljährlich am Ende des Monats Juni das "Rock-A-Field", das im Süden nahe der Ortschaft Roeser inmitten einer außergewöhnlichen Naturkulisse stattfindet. 3 Tage lang treten neben einheimischen Musikern auch international bekannte Gruppen auf.

Architekturfestival

Während 4 Wochen im Juni und Juli organisiert das Luxembourg Center for Architecture (LUCA) ein jährlich stattfindendes Architekturfestival, welches jedes Jahr unter einem bestimmten Thema steht. Entdecken Sie Konferenzen, Debatten, Führungen, Workshops, Tage der offenen Tür usw. rund um das Thema Architektur. Mehr zu diesem Thema: www.luca.lu/

AfrikaFestival

Das AfrikaFestival Esch ist ein dreitägiges Festival, das den verschiedenen afrikanischen Kulturen gewidmet ist. Es wird von der Kulturfabrik in Esch an der Alzette organisiert und ermöglicht durch Tanz, Musik, Erlebnisworkshops und Ausstellungen die Entdeckung der verschiedenen Kulturen des afrikanischen Kontinents. Mehr zu diesem Thema: www.kulturfabrik.lu

  • Letzte Änderung dieser Seite am 14-09-2017