Veranstaltungen und Volksfeste im Laufe des Jahres

Oktober

Wein- und Traubenfeste

In den Monaten September und Oktober finden in der Moselregion viele Wein- und Traubenfeste statt.

Die einzelnen Ortschaften entlang der Mosel bieten volkstümliche Festumzüge, die Wahl zur Weinkönigin und natürlich die Verkostung luxemburgischer Weine.

Verpassen Sie nicht die Verkostung des Fiederwäissen, des ersten Weins der Saison, der traditionell zehn Tage nach Erntebeginn auf den Markt kommt.

Dieser nur gut zwei Wochen lang verfügbare junge Wein ist eine Mischung aus gepressten Rivaner- und Auxerroistrauben, die der Allgemeinheit einen Vorgeschmack auf die Erzeugnisse des kommenden Jahres gibt.

Die kurze Gärungszeit verleiht dem Getränk einen überaus fruchtigen Geschmack mit einer leicht säuerlichen Note, die zu seiner erfrischenden Wirkung beiträgt.

Vatertag

Der Vatertag wird in Luxemburg am ersten Oktobersonntag gefeiert.

Das Datum für den Vatertag unterscheidet sich von Land zu Land: In Italien, Spanien und Portugal ist es der 19. März, in Großbritannien der 2. Sonntag im Mai, in Deutschland, Österreich und Dänemark an Christi Himmelfahrt, in Belgien der zweite Sonntag im Juni und in Frankreich der 3. Sonntag im Juni.

In Luxemburg findet der Vatertag am ersten Sonntag des Monats Oktober statt, während der Muttertag am zweiten Sonntag im Juni gefeiert wird.

Nëssmoort (Nussmarkt)

An jedem zweiten Sonntag im Oktober findet man auf dem Veiner Nëssmoort (Viandener Nussmarkt) die verschiedensten Spezialitäten rund um das Thema Nuss: Kuchen, Brot, Käse, Milchprodukte, Liköre oder noch der Nëssdröpp (Nuss-Schnaps), bekannt für seine wohltuende Wirkung auf die Verdauung.

Der erste Nëssmoort wurde 1935 veranstaltet. Seit 1952 findet er alljährlich statt.

Über seinen Marktcharakter hinaus ist der Nëssmoort vor allem ein Ort, an dem gefeiert wird. Er ist heute die bekannteste Veranstaltung der kleinen mittelalterlichen Stadt.

Denkmaltage

Alljährlich in den Monaten September bzw. Oktober ermöglichen die Denkmaltage (Journées du patrimoine) die Besichtigung von Denkmälern und Bauwerken, die ansonsten häufig nicht zugänglich sind (Schlösser, Kirchen, Klöster, Privathäuser,...).

Die im Jahr 1991 vom Europarat initiierten Denkmaltage, die in gut fünfzig Ländern stattfinden, sollen die Einheitlichkeit und gleichzeitige Vielfalt des gemeinsamen europäischen Kulturerbes ins Bewusstsein rufen.

Neben den Tagen der offenen Tür bietet das äußerst vielfältige Programm auch Wanderungen, Führungen, Vorträge und Ausstellungen.

Luxembourg Festival

Im Oktober und November organisieren die Philharmonie Luxemburg und das Große Theater der Stadt Luxemburg gemeinsam das Luxembourg Festival und stellen ein künstlerisches Programm von außergewöhnlicher Qualität auf die Beine.

Seit 2007 kann das Luxembourg Festival dank einer umfangreichen internationalen Zusammenarbeit mit herausragenden Produktionen aufwarten.

Das Festival bietet seinem Publikum etwa dreißig internationale Großproduktionen aus unterschiedlichsten Bereichen wie Oper, Tanz, Theater, Orchester sowie Jazz und Weltmusik.

Echternach & Clearstream International Jazz Days

Seit 1975 schon findet jedes Jahr zwischen März und Dezember das Internationale Festival Echternach statt. Hierbei handelt es sich um ein international bekanntes Festival für Klassik und Jazzmusik.

Seit 2008 wird neben dem traditionellen Klassikfestival in Echternach das Jazzfestival Echternach & Clearstream International Jazz Days veranstaltet. Die Jazz Days in der Mittelalterstadt Echternach dauern von September bis Dezember.

Autumn Leaves Jazz Festival

Alljährlich am zweiten Oktober-Wochenende vereint das Autumn Leaves Jazz Festival im Neimënster – Kultur- und Begegnungszentrum Abtei Neumünster (CCRN) Jazz-Größen aller Stilrichtungen. Das von der Vereinigung Jazz in Luxembourg (JAIL) veranstaltete Festival dauert drei Tage.

Festival Erzählungen ohne Grenzen (Contes sans frontières)

Während mehrerer Tage steht das Neimënster – Kultur- und Begegnungszentrum Abtei Neumünster in Luxemburg im Bann von Erzählungen aus aller Welt und für jedes Alter, mit seinem jährlich stattfindenden Festival "Erzählungen ohne Grenzen". Das Publikum wird eingeladen, in Abenteuergeschichten, alte Märchen, Humor, gruselige Gespenstergeschichten, erotische Erzählungen ... einzutauchen, und das in mehreren Sprachen: Deutsch, Französisch, Englisch und Luxemburgisch.

Mehr zu diesem Thema: www.neimenster.lu.

Festival Touch of Noir

Das 2008 gegründete Festival "Touch of Noir" ist ein thematisches Festival rund um das Thema Film Noir und Roman Noir. Jährlich werden Live-Konzerte aller Art, Vorführungen von klassischen und aktuellen Films Noirs, Kinokonzerte im Kulturzentrum opderschmelz in Düdelingen veranstaltet.

Photomeetings Luxembourg

Das Fotofestival Photomeetings wird seit 2005 jährlich in den Monaten September und Oktober veranstaltet. Mehrere international bekannte Fotografen werden jedes Jahr für diesen Termin in Luxemburg erwartet, um ihre Liebe zur Fotografie in praktischen Workshops, Konferenzen, aber auch in mehreren Galerien in der Stadt Luxemburg zu teilen.

Mehr zu diesem Thema: www.photomeetings.lu

Kinofestival Cineast

Das Festival Cineast wurde 2008 ins Leben gerufen und richtet sich an Kinofreunde, die sich für die Kulturen Mittel- und Osteuropas begeistern. Das Festival überrascht durch seine Vielfalt an Filmgattungen, indem es einen offiziellen Wettbewerb, Komödien, ein Programm mit namhaften westeuropäischen und US-amerikanischen Regisseuren, Dokumentarfilmen, Kurzfilmen und Sonderprojekten bietet. Neben dem Festival werden Konzerte, Diskussionsrunden und Abendveranstaltungen mit kulinarischem Angebot organisiert. Veranstaltungsorte dieses mehr als zweiwöchigen im Oktober stattfindenden Festivals sind die großen Kinos des Landes.

Festival Cinéma du Sud (Kinofestival des Südens)

Das Festival Kinofestival des Südens, das 2010 entstand, ist ein Bildungsprojekt zum Thema Entwicklung, das von einer Gruppe NGOs aus dem Großherzogtum organisiert wurde, um die breite Öffentlichkeit Luxemburgs über das Medium Kino für wichtige entwicklungsrelevante Themenbereiche zu sensibilisieren. Jedes Jahr hat das Festival ein anderes Thema. Jeden Donnerstag ab Mitte Oktober bis Mitte Dezember bietet das Festival eine Filmvorführung im Utopia. Im Anschluss an die Vorführung folgt stets eine Diskussion mit Beteiligten, bei denen es sich um Experten des angesprochenen Themenkomplexes handelt.

British and Irish Film Season

Das Festival des irischen und britischen Films findet von Ende September bis Anfang Oktober statt und dauert zwei Wochen. Es besteht seit 2010 und will Filme von den Britischen Inseln zeigen, die aus allen Genres kommen und im Großherzogtum noch nicht zu sehen waren. Das Festival findet in den wichtigsten Kinos des Landes statt.

  • Letzte Änderung dieser Seite am 03-10-2017