Lebensende

Irgendwann in unserem Leben werden wir alle mit (schwerer) Krankheit und Tod konfrontiert, sei es ob ein Angehöriger oder wir selbst betroffen sind.

Angesichts der Folgen einer unheilbaren Krankheit und des Leidens hat sich der luxemburgische Gesetzgeber am 16. März 2009 mit zwei wichtigen Gesetzen eingeschaltet: das Gesetz über die Palliativpflege, die Patientenverfügung und die Sterbebegleitung sowie das Gesetz über die Sterbehilfe und die Beihilfe zur Selbsttötung.

Diese beiden Gesetze stärken die Rechte schwer und unheilbar kranker Menschen im Endstadium.

Der Tod eines Angehörigen bringt eine Reihe von Behördengängen mit sich. Auf der Seite "Tod und Verschollenheit" finden Sie Antworten auf viele Fragen, die sich stellen, wenn ein Angehöriger vermisst wird.

  • Letzte Änderung dieser Seite am 13-12-2017