Lebenshaltungskosten

Arbeitsstellen in Luxemburg sehr gefragt

Die Löhne sind hoch in Luxemburg, beginnend mit dem Mindestlohn

Der luxemburgische Arbeitsmarkt zählt zu den attraktivsten in der Europäischen Union. Ein Beweis dafür ist, dass jedes Jahr Tausende von Zuwanderern zum Arbeiten ins Großherzogtum kommen. Gegenwärtig beträgt der Anteil der Ausländer an der Bevölkerung in Luxemburg fast 45 %; rund 70 % der im Land Beschäftigten sind Arbeitsmigranten oder Grenzgänger.

Luxemburg weist im Vergleich zu den anderen EU-Ländern (durchschnittlich 10,2 % im Juli 2014, so Eurostat) eine geringe Arbeitslosigkeit auf.

Hoher Mindestlohn

Luxemburg zahlt lukrative Löhne und Gehälter. Angefangen bei dem hohen sozialen Mindestlohn (salaire social minimum): am 1. Januar 2017 verdiente so ein unqualifizierter Erwachsener monatlich Brutto 1.998,59 Euro für 40 Stunden Arbeit pro Woche. Qualifizierte erwachsene Arbeitskräfte bekamen bei gleicher Stundenzahl 2.398,30 Euro ausbezahlt. Mit diesen Werten belegt Luxemburg einmal mehr die Spitzenposition in der EU.

Ähnlich ist es um das Lohnniveau insgesamt bestellt, wenngleich es signifikante Unterschiede zwischen den Branchen gibt.

  • Letzte Änderung dieser Seite am 09-11-2017